Der Quiksilver Pro France 2015 ist vorbei und wer ist der Gewinner?

Der Quiksilver Pro France 2015 ist vorbei und wer ist der Gewinner?

Nach drei Lay Days ging die Quiksilver Pro France 2015 vorgestern mit besten Offshore Bedingungen in die finale Runde. Es war noch mal ein sehr langer Surf Event Tag in Frankreich.

Die unterschiedlichen Tiden machten es nicht allen Surfern ganz leicht, obwohl die Wellen waren durchwegs clean waren.

Ab dem Halbfinale änderten sich allerdings die Bedingungen. Die Hightide hat etwas viel Wasser mitgebracht, was die Wellen ziemlich flach werden ließ.
Der  starke Backwash machte es den Pros schwer gute Set Wellen zu surfen.
Der australischen Titelanwärter Julian Wilson wurde im Halbfinale die Flut zum Verhängnis. Das bedeutete für den Australier Bede Durbidge erreichte dieses Jahr sein zweites Finale.

Der 21 jährige Brasilianer Gabriel Medina, amtierender WSL Champion, trat im Finale gegen Durbidge an.
Gegen Medina hatte der Australier jedoch keine Chance.
Bereits im Viertelfinale flog John John Florence gegen Medina raus.
Im Halbfinale gabes zu einem spannenden Duell zwischen den beiden Landsmännern Adriano de Souza und Gabriel Medina. Souza, der Medinas persönliches Vorbild ist, konnte sich nicht gegen seinen Kontrahenten durchsetzen.

Beim der Quiksilver Pro 2015 zeigte sich Medina wieder in Bestform und jetzt ist er – auch nur rechnerisch– in Reichweite eines erneuten Weltmeistertitels.
Wir sind gespannt auf die nächsten Stops inPortugal und Hawaii!

Hier sind noch mal alle Highlights des Finaltages des Surf Contest für Euch:

Alle Ergebnisse im Überblick:

QUIKSILVER PRO FRANCE Finale:
1- Gabriel Medina (BRA) 17.50
2- Bede Durbidge (AUS) 9.44

QUIKSILVER PRO FRANCE Halbfinale:
SF 1: Bede Durbidge (AUS) 11.73 def. Julian Wilson (AUS) 10.84
SF 2: Gabriel Medina (BRA) 15.67 def. Adriano De Souza (BRA) 12.50

QUIKSILVER PRO FRANCE Viertelfinale:
QF 1: Julian Wilson (AUS) 17.00 def. Italo Ferreira (BRA) 9.00
QF 2: Bede Durbidge (AUS) 14.10 def. Mick Fanning (AUS) 12.57
QF 3: Adriano De Souza (BRA) 15.37 def. Owen Wright (AUS) 13.83
QF 4: Gabriel Medina (BRA) 14.43 def. John John Florence (HAW) 13.10

WSL Men’s Top 10 (nach der Quiksilver Pro):

1. Mick Fanning (AUS) 49,900 pts
2. Adriano de Souza (BRA) 49,450 pts
3. Owen Wright (AUS) 43,600 pts
4. Julian Wilson (AUS) 41,450 pts
5. Gabriel Medina (BRA) 40,650 pts
6. Filipe Toledo (BRA) 40,200 pts
7. Kelly Slater (USA) 34,150 pts
8. Italo Ferreira (BRA) 34,100 pts
9. Jeremy Flores (FRA) 33,000 pts
10. Bede Durbidge (AUS) 31,200 pts