St. Girons

Vielle, Saint Girons und Saint Girons Plage

An der Küste des atlantischen Ozeans und in der Mitte des Waldes – Vielle Saint Girons befindet sich das gleichnamige, kleine Dorf. Saint Girons, welches in drei kleine Ortschaften unterteilt ist: Vielle, Saint Girons und Saint Girons Plage. Nach Biarritz sind es von St. Girons aus ca. 80 km, der nächste Bahnhof ist in Dax und ca. 35 km entfernt.

Der Strand inmitten des Waldes

Urlaub einmal anders an einem Strand inmitten eines landaisischen Waldes. So präsentiert sie der kleine Ort St. Girons Plage. Lange, hervorragende Strände aus feinem Sand, Kiefernwälder und das Meer in Sichtweite. Inmitten dieser herrlichen Natur könnt ihr euch super erholen. Genießt die Lebensart der Bevölkerung in diesem einzigartigen Landstrich. Ob Surfen, Rad fahren, typische Gerichte in einem landaisischen Gasthof genießen, das Baskenland oder die Pyrenäen entdecken Surf-Schnupperkurs, Radtouren, Verkostung typischer Gerichte in einem landaisischen Gasthof, Entdeckung des Baskenlandes und der Pyrenäen oder, wenn der Tag ausklingt,einfach einen dieser unvergesslichen Sonnenuntergänge bewundern und dem Rauschen der Wellen lauschen… das bietet euch St. Girons Plage. Zum Strand von St. Girons gehört eine kleine Strandpromenade mit div. Geschäften, Restaurants und eine Siedlung mit Privathäusern, sowie div. Hotels und zwei Parkplätze.

Der Campingplatz des Ortes

Auf dem Campingplatz Camping Campéole Les Tourterelles gibt es eine kleine Bar, eine Bäckerei sowie Grillplätze. Natürlich verfügt der Platz über saubere Sanitäranlagen mit warmen Duschen. Waschmaschinen und Wäschetrockner sind ebenfalls vorhanden. Darüber hinaus bietet der Campingplatz eine Telefonzelle, einen Briefkasten und einen WiFi Hotspot. Es werden folgende Sportmöglichkeiten angeboten: Volleyball, Basketball, Fußball, Boule, Tischtennis

Pluspunkte des Campingplatzes sind darüber hinaus definitiv: 2 Direktzugänge zum Strand, der überwachte Strand in der Hochsaison, sowie eine abends bemannte Rezeption

Kulturelle Aktivitäten der Umgebung

  • Forêt des Landes,
  • Umweltmuseum in Marquèze (Geschichte der Region Landes),
  • Basteien von Armagnac (Besichtigung einer Armagnac-Brennerei mit Probe),
  • Férias von Dax und Bayonne, Baskenland und Pyrenäen in weniger als 1 ½ Stunden,
  • Surfwettbewerbe: z.B. WCT Quicksilver Pro France in Hossegor oder Roxy Jam in Biarritz,
  • Internationales Filmfestival in Contis Plage (3. Septemberwoche).

Der Atlantik

Den Ozean haben wir ja nun wirklich direkt vor der Zelttür. Vom Landesinnere abgetrennt durch riesige Sanddünen und den ewig langen, feinen Sandstrand mit seinen unvorstellbar schönen Muscheln. Ob Wellenreiten oder Baden, das Meer hat seine Reize, birgt aber auch Gefahren, weswegen ihr bitte nur in der, mit 2 blauen Fahnen gekennzeichneten, Bade Zone schwimmen gehen solltet.

Diese ist von Lifeguards bewacht. Desweiteren befindet sich am Lifeguard-Tower eine, dem Wetter entsprechend gehisste Flagge:

  • Grün: für Schwimmer besteht keine Gefahr durch Strömungen
  • Gelb: Gefahr durch erhöhten Wellengang, sowie Strömungen
  • Rot: Baden verboten!

Zu den Bilder aus St. Girons

 

 

 

Rate this post